top of page
  • AutorenbildJan Hesselbarth

Was ist Unternehmenskultur wirklich?

Aktualisiert: 18. Dez. 2023

In vielen Unternehmen wird die Bedeutung der Unternehmenskultur oft unterschätzt und nicht aktiv gesteuert. Dabei ist die Kultur ein entscheidender Erfolgsfaktor, der maßgeblichen Einfluss auf die Unternehmensstrategie, Innovation und vieles mehr hat.



Einige Unternehmens- und Organisationsberater vermitteln den Eindruck, dass Unternehmen ihre Kultur "brauchen" und dass sie von externen Experten definiert und eingeführt werden muss. Doch das ist schlichtweg falsch, denn jedes Unternehmen hat bereits eine Kultur. Das ist so, als würde man sagen, es gäbe Tage ohne Wetter oder Menschen ohne Kommunikation.


Kommunikation ist unvermeidlich.

Die entscheidende Frage ist, ob die bestehende Unternehmenskultur optimal ist oder Verbesserungsbedarf besteht. Die Kultur eines Unternehmens basiert immer auf seinen Werten und entwickelt sich unabhängig von Verträgen oder gesetzlichen Vorgaben, oft auch gegen die Vorstellungen der Geschäftsführung. Wir sind der Überzeugung, dass man Kultur nicht planen und umsetzen kann, aber sehr wohl darauf Einfluss nehmen kann.


Um dies zu verdeutlichen, denken Sie an einen Weinstock: Die Werte eines Unternehmens sind wie der Boden, auf dem der Weinstock wächst. Das Terroir, der Standort, ist einzigartig und beeinflusst die Qualität und den Geschmack des Weins maßgeblich. Sie können die Wahl dem Zufall überlassen oder den Boden sorgfältig auswählen und pflegen.


Aus den Werten entsteht der Stamm, die Kultur. Diese wird durch Nährstoffe im Boden, das Klima, die Jahreszeit und die Pflege geprägt - also durch interne und externe Einflüsse. Ob Sie Ihre Werte und Kultur aktiv beeinflussen oder dem Zufall überlassen, sie wird sich entwickeln, manifestieren und verändern.


Die Kultur kann auch maßgeblich von Faktoren wie der Mitarbeiterkommunikation, den internen Prozessen und den Ergebnissen beeinflusst werden. Gibt es Raum für Kreativität und Fehlerfreundlichkeit? Werden Menschen respektvoll behandelt und miteinander kommuniziert? Die Qualität der Kommunikation, sowohl intern als auch extern, hängt stark von den gelebten Werten und der vorherrschenden Kultur ab.


Schließlich sind die Früchte des Weinstocks, die Trauben, der Erfolg des Unternehmens. Die Produkte und Leistungen entscheiden über den tatsächlichen Erfolg. Die Traube bleibt äußerlich gleich, aber der Inhalt und die Leidenschaft für das Ergebnis machen den Unterschied zwischen einem herausragenden Produkt und einem durchschnittlichen aus.


Kulturentwicklung ist ein fortlaufender Prozess, der niemals abgeschlossen ist und Zeit sowie Konsequenz erfordert. Es geht darum zu erkennen, dass das Verhalten der "Vorbilder" kulturprägend ist, sei es positiv oder negativ. Ohne klare Vorgaben und ein konsequentes Vorbild entsteht eine Kultur der Eigendynamik, die teils negative Auswirkungen haben kann. Die Kultur ist jedoch veränderbar, vorausgesetzt, man versteht die menschliche Kommunikation und Bedürfnisse.


Ein interessanter Vergleich ist die Unternehmenskultur mit der Spieltheorie. Es sind nicht nur die Mitarbeiter, sondern vor allem die entstehenden Regeln, die prägend sind. Wer sich an die Regeln hält, bleibt Teil des Systems. Wer sie dauerhaft missachtet, wird ausgeschlossen. Aber wie sich jeder genau verhält, ist schwer vorhersehbar. Die Regeln werden teilweise durch Verträge und Gesetze definiert, aber größtenteils durch den täglichen Umgang und das Vorbildverhalten geprägt. All dies formt schließlich die Unternehmenskultur.


Unternehmenskultur ist ein komplexes, sich ständig entwickelndes Geflecht aus Werten, Verhalten und Ergebnissen. Ihr Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens sollte nicht unterschätzt werden.

1 Ansicht0 Kommentare

Comments


bottom of page